Buenos Aires

So, endlich hat es angefangen das große Abenteuer. Mit dem Flugzeug von Frankfurt nach Buenos Aires, und dort mit dem Hostel Estoril erstmal einen richtigen Glücksgriff getan. Mitten im Zentrum, schöne bunte Zmmer und eine geniale Dachterasse auf der es Donnerstag sogar ein Barbecue für alle Gäste gab.
Buenos Aires selbst hat ganz verschiedene Ecken, das arme Boca mit dem Fussballstadium der Boca Juniors, dem Caminito und den Ecken in die man bei Dunkelheit besser nicht gehen sollte. Auf der anderen Seite (im Norden) das reiche Palermo in dem man sich fast vorkommt wie in einer südeuropäischen Stadt. Überhaupt erinnert Buenos Aires sowieso sehr an Paris – man hat da aber auch viel einfach abkopiert.
Ansonsten ist Buenos Aires einfach die Stadt von Evita, und – noch viel mehr – die Stadt des Tangos. Den Tango findet man auch an allen Ecken und Enden, in unzähligen Tangoshows und für die ungezählten Touristen die sich in Tangopose auf der Strasse ablichten lassen.

Kommentar verfassen